Quartierverein Huben besucht die Zuckerfabrik Frauenfeld


An einem sonnigen Herbstnachmittag durfte der Quartierverein Huben mit rund 25 Personen erfahren wie aus einer Zuckerrübe der Zucker gewonnen wird. Albert Koller führte uns mit fundiertem Wissen durch die Produktion der Zuckerfabrik Frauenfeld, die seit 1963 ein fester Bestandteil von Frauenfeld ist und durch den lieblichen Duft im Herbst keinem entgeht.
Mit staunen haben die Besucher festgestellt, dass nicht nur Zucker hergestellt wird sondern auch Mast– und Kraftfutter für die Landwirtschaft. Die überschüssige Erde von der Zuckerrübenernte wird durch die Nachbarsfirma Ricoter in Kübelpflanzenerde, Gartenhumus, Rasenerde und Landerde wieder in die Natur zurückgebracht.

Zum Abschluss hat jeder Besucher 1kg Feinkristallzucker, 1kg Würfelzucker und ein kleines Rezeptbüchlein bekommen.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei Albert Koller und der Zuckerfabrik Frauenfeld für die tolle und spannenden Besichtigung.